Über

Sieglinde Zehetbauer

Photo: Zehetbauer-Photo

Zur Person

Sieglinde Zehetbauer
Stimmfach: Sopran
Geburtsort: Prien am Chiemsee
Nationalität: Deutsch
Sprachen: Deutsch, Englisch


Vita
Oper

Photo: Kai Neunert
Photo: Kai Neunert

Die Sopranistin Sieglinde Zehetbauer ist als freiberufliche Opernsängerin auf Opern – und Festivalbuehnen zu erleben. Im Festival Immling, dem Freien Landestheater Bayern, Opernbühne Maxlrain und freien Opernvereinen wie der Erlesenen Oper e.V. begeisterte sie als Konstanze in „Die Entführung aus dem Serail“, (W.A.Mozart), als Gräfin in „Figaros Hochzeit“ (Mozart), als Pamina in „der Zauberflöte“ (W.A.Mozart), als Micaela in „Carmen“ (Bizet), als Woglinde im „Geheimnis des Rings / Rheingold“ (Wagner), als Sieglinde und Woglinde in „die Nibelungensaga für Kinder“ (R.Wagner), als Göttin Diana in „Orpheus in der Unterwelt“ (Offenbach), als Stasi in%


Downloads

Unterricht Gesang | Unterricht Klavier | Flyer Hochzeit  Flyer Requiem | Kurzbiografie

Kontakt:                                    

Mobil: 0177 / 6492009.  sieglinde(at)szehetbauer.de

Sieglinde Zehetbauer freut sich über ihr Like, einen Kommentar, oder eine Bewertung: auf facebook, Instagram, Wikipedia hier und hier


Neuigkeiten / aktuelle Kritiken und Interviews

Konzerte und Opern:

Chorkonzert in Kiel mit Solisten am 17. 12. 2022  Hier

Oper „Der Wildschütz“, Lortzing, 2023 im Theater von Solingen, Sieglinde Zehetbauer, Gretchen Hier

Wiederaufnahme der Oper „Dem Schelm die Hälfte“, Auber, 2023 Kastrat Farinelli (Carlos) = Sieglinde Zehetbauer, im KUKO Rosenheim Video dazu hierund hier, Homepage: hier

Beethoven – Jubiläums – Konzert der Erlesenen Oper               Frühjahr und Herbst 2022

Photo: Sabine Lutter

OVB Zeitungskritik, Frühjahr:  Hier, Herbst: Hier

Zauberflöte für Kinder – Festival  Immling 2022
Photo: Verena von Kerssenbrock, Sieglinde Zehetbauer als 1.Dame           News hier Video RFO hier und hier
Musikalische Gestaltung von kirchlichen und weltlichen Feiern z.B. Hochzeit, Geburtstag, Taufe, Requiem,… mit Gesang, Orgel, Klavier, Chören:
Video

Panis angelicus zur Kommunionausteilung beim Requiem von Otto von Habsburg mit Liveübertragung im Fernsehen, in der Theatinerkirche München

zum Video

siehe die Neujahrsausgabe 2022 der Zeitschrift „Rosenheimerin“.

Musikalische Leitung:

Kinderchor Neubeuern

Erster Auftritt:                                                                                                     4.12.2022, 15:30 Uhr am Christkindlmarkt Neubeuern (Kirche)

Näheres unter: www.kinderchor-neubeuern.de, Instagram / Facebook

Die Kantorei Prien
Christkindlmarkt Fraueninsel, Konzerte, Stimmbildungsworkshop 2023, Herbstandacht, soziale Auftritte im Altenheim in Prien,…

Näheres dazu hier

Demnächst kommt ein Zeitungsbericht in der Chiemgauzeitung hier
Unterricht Gesang und Klavier im Musikzeitstudio Rosenheim
Benefizandacht  am Flügel

Die Musikzeitkarte

für 6 Mal Gesang – und Klavierunterricht zum Preis von 5 Einzelstunden, oder für einzelne Stunden als Geschenk, ist gerade in dieser flexiblen Zeit eine grosse Bereicherung für viele Musikbegeisterte.

Fitzprojekt 2022
Komposition und Uraufführung eines Haussongs mit der Dozentin Sieglinde Zehetbauer mit kreativen Musik Aktionen im Kindergarten Löwenzahn.

 

Termine

  • Fr
    02
    Dez
    2022
    15 UhrFraueninsel

    Stimmungsvolles Chorkonzert

    der Kantorei Prien, mit Sieglinde Zehetbauer, Leitung, Piano,

    auf dem Christkindlmarkt der Fraueninsel von 15 - 16 Uhr.

  • So
    04
    Dez
    2022
    15:30 UhrNeubeuern

    Auftritt in der Neubeurer Kirche beim Christkindlmarkt Neubeuern

    mit dem Kinderchor Neubeuern, Viergsang, Neubeurer Zitherklang

    Leitung Kinderchor Neubeuern: Sieglinde Zehetbauer

  • So
    11
    Dez
    2022
    9:30 und 11 UhrPrien am Chiemsee

    9:30 Uhr 3.Adventgottesdienst mit Pfarrer Kalle Wackerbarth in der Christuskirche Prien mit der Kantorei Prien

    Im Anschluss gegen 11 Uhr Auftritt im Siebenbürgerheim mit der Kantorei Prien,

    Musikalische Leitung: Sieglinde Zehetbauer

     

     

  • Sa
    17
    Dez
    2022
    17 UhrProbsteikirche St Nikolaus, Kiel

    Chorkonzert „Christmas“

    in der Probsteikirche St Nikolaus in Kiel, mit Vokalensemble Cantemus, Probsteichor, Kinderchor St Nikolaus, Sieglinde Zehetbauer, Sopran und Matteo Ferretti, Bass

    Leitung: Werner Parecker 

  • Sa
    21
    Jan
    2023
    19:30 UhrTheater und Konzerthaus Solingen

    Der Wildschütz, Albert Lortzing,

    Komische Oper in drei Akten

    MITWIRKENDE

    Inszenierung: Horst Bölter
    Regieassistenz und Kostüme: Polly Olszak
    Mit Sieglinde Zehetbauer, Achim Hoffmann, Anahita Ahsef, Gereon Grundmann, Christine Hoffmann, Robin Liebwerth, Lemuel Cuento
    Salonorchester
    Musikalische Leitung:     Rainer Armbrust

    Weitere: Achim Hoffmann, Gereon Grundmann, Christine Hoffmann, Robin Liebwerth, Lemuel Cuento

    Salonorchester

    Näheres unter: www.theater-solingen.de

  • Fr
    27
    Jan
    2023
    Sa
    28
    Jan
    2023
    Freitag ab 18 Uhr, Samstag ganztagsGemeindesaal der Christuskirche Prien am Chiemsee
    „Klingend durch den Winter“ 
    Chor - Stimmbildungsworkshop mit skandinavischer Chormusik für interessierte Chorsänger und Chorsängerinnen,
    die gemeinsam mit der bekannten Sopranistin und Kirchenmusikerin Mag.Art.Sieglinde Zehetbauer und der Kantorei Prien,
    mit viel Spass und ohne Druck, noch mehr aus ihren Stimmen herausholen wollen!
    Im Gemeindesaal der Christuskirche Prien.
    Anmeldung siehe: www.kantorei-prien.de
  • Do
    09
    Feb
    2023
    19:00Dinzler am Irschenberg

    Opernkonzert

    mit den schönsten Opernarien und Duetten, mit Solisten der Erlesenen Oper und Christoph Haas, Klavier

    Näheres demnächst hier

  • Sa
    04
    Mrz
    2023
    19:30Kuko Rosenheim

    Photo: Nicole Richter, Erlesene Oper E.V.
    Photo: Nicole Richter, Erlesene Oper E.V.

    Nach der umjubelten Premiere im Jahre 2020 bringt der Verein erlesene oper e.v. noch zwei Mal dieses Juwel der Operngeschichte auf die Bühne.  Die komische Oper in drei Akten namens „Dem Schelm die Hälfte“ (Carlo Broschi ou La part du diable), von Daniel François Esprit Auber zählte zu den am häufigsten gespielten Meistern des beginnenden 19. Jahrhunderts.

    Gesungen wird in deutscher Sprache , was das Markenzeichen des Ensembles der erlesenen oper e.v. ist, die diese Oper wieder mit regionalen Künstlern auf die Bühne bringt.

    Inhalt

    Der adelige Theologiestudent Rafael hat sich in eine junge Schneiderin Casilda verliebt, gibt sein Studium aus und bewirbt sich um eine Militärlaufbahn. Doch alles läuft schief. So schließt er in seiner Not einen Pakt mit dem Teufel, der von ihm jeweils die Hälfte des Gewinns verlangt. Der Teufel ist jedoch niemand anderer als Carlo Broschi, der Bruder Casildas. Durch Zufall hat er von Hofintrigen erfahren und kann außerdem durch seinen wunderschönen Gesang den König von seiner Depression heilen. Deshalb machen er und sein „Schützling“ Rafael Karriere am Hof – was nur letzterer nur der Beihilfe des Teufels zuschreibt. Schließlich kann ihm Carlo durch viele Zufälle auch seine geliebte Casilda, die entführt worden war, wieder zuführen. Doch als dieser von ihr „seine Hälfte“ fordert, verlangt er vom König, ihn vom „Leibhaftigen“ zu befreien. Carlo ist zufrieden, dass seine Schwester glücklich ist und gibt sich zu erkennen. Alle Hofintrigen sind aufgeklärt. So steht einem Happyend nichts entgegen.

    (Die Titelfigur ist niemand anderes als der berühmte Kastrat Farinelli, der mit bürgerlichem Namen Carlo Broschi hieß, hier gesungen von der Sopranistin Sieglinde Zehetbauer. Er zählte in der Barockzeit zu den meist bezahlten Gesangsstars, soll durch seinen Gesang sogar den spanischen König von der Depression geheilt haben. Diese Charaktereigenschaft veranlasste den gefeierten Librettisten E. Scribe (u.a.) zu der heiteren, aber auch spannenden Handlung der Oper.)

    Näheres hier

  • So
    12
    Mrz
    2023
    13:30Kuko Rosenheim

    Photo: Nicole Richter
    Photo: Nicole Richter

    Nach der umjubelten Premiere im Jahre 2020 bringt der Verein erlesene oper e.v. noch zwei Mal dieses Juwel der Operngeschichte auf die Bühne.  Die komische Oper in drei Akten namens „Dem Schelm die Hälfte“ (Carlo Broschi ou La part du diable), von Daniel François Esprit Auber zählte zu den am häufigsten gespielten Meistern des beginnenden 19. Jahrhunderts.

    Gesungen wird in deutscher Sprache , was das Markenzeichen des Ensembles der erlesenen oper e.v. ist, die diese Oper wieder mit regionalen Künstlern auf die Bühne bringt.

    Inhalt

    Der adelige Theologiestudent Rafael hat sich in eine junge Schneiderin Casilda verliebt, gibt sein Studium aus und bewirbt sich um eine Militärlaufbahn. Doch alles läuft schief. So schließt er in seiner Not einen Pakt mit dem Teufel, der von ihm jeweils die Hälfte des Gewinns verlangt. Der Teufel ist jedoch niemand anderer als Carlo Broschi, der Bruder Casildas. Durch Zufall hat er von Hofintrigen erfahren und kann außerdem durch seinen wunderschönen Gesang den König von seiner Depression heilen. Deshalb machen er und sein „Schützling“ Rafael Karriere am Hof – was nur letzterer nur der Beihilfe des Teufels zuschreibt. Schließlich kann ihm Carlo durch viele Zufälle auch seine geliebte Casilda, die entführt worden war, wieder zuführen. Doch als dieser von ihr „seine Hälfte“ fordert, verlangt er vom König, ihn vom „Leibhaftigen“ zu befreien. Carlo ist zufrieden, dass seine Schwester glücklich ist und gibt sich zu erkennen. Alle Hofintrigen sind aufgeklärt. So steht einem Happyend nichts entgegen.

    (Die Titelfigur ist niemand anderes als der berühmte Kastrat Farinelli, der mit bürgerlichem Namen Carlo Broschi hieß, hier gesungen von der Sopranistin Sieglinde Zehetbauer. Er zählte in der Barockzeit zu den meist bezahlten Gesangsstars, soll durch seinen Gesang sogar den spanischen König von der Depression geheilt haben. Diese Charaktereigenschaft veranlasste den gefeierten Librettisten E. Scribe (u.a.) zu der heiteren, aber auch spannenden Handlung der Oper.)

    Näheres hier

  • So
    12
    Mrz
    2023
    16:00Kuko Rosenheim

    Photo: Nicole Richter
    Photo: Nicole Richter

    Nach der umjubelten Premiere im Jahre 2020 bringt der Verein erlesene oper e.v. noch zwei Mal dieses Juwel der Operngeschichte auf die Bühne.  Die komische Oper in drei Akten namens „Dem Schelm die Hälfte“ (Carlo Broschi ou La part du diable), von Daniel François Esprit Auber zählte zu den am häufigsten gespielten Meistern des beginnenden 19. Jahrhunderts.

    Gesungen wird in deutscher Sprache , was das Markenzeichen des Ensembles der erlesenen oper e.v. ist, die diese Oper wieder mit regionalen Künstlern auf die Bühne bringt.

    Inhalt

    Der adelige Theologiestudent Rafael hat sich in eine junge Schneiderin Casilda verliebt, gibt sein Studium aus und bewirbt sich um eine Militärlaufbahn. Doch alles läuft schief. So schließt er in seiner Not einen Pakt mit dem Teufel, der von ihm jeweils die Hälfte des Gewinns verlangt. Der Teufel ist jedoch niemand anderer als Carlo Broschi, der Bruder Casildas. Durch Zufall hat er von Hofintrigen erfahren und kann außerdem durch seinen wunderschönen Gesang den König von seiner Depression heilen. Deshalb machen er und sein „Schützling“ Rafael Karriere am Hof – was nur letzterer nur der Beihilfe des Teufels zuschreibt. Schließlich kann ihm Carlo durch viele Zufälle auch seine geliebte Casilda, die entführt worden war, wieder zuführen. Doch als dieser von ihr „seine Hälfte“ fordert, verlangt er vom König, ihn vom „Leibhaftigen“ zu befreien. Carlo ist zufrieden, dass seine Schwester glücklich ist und gibt sich zu erkennen. Alle Hofintrigen sind aufgeklärt. So steht einem Happyend nichts entgegen.

    (Die Titelfigur ist niemand anderes als der berühmte Kastrat Farinelli, der mit bürgerlichem Namen Carlo Broschi hieß, hier gesungen von der Sopranistin Sieglinde Zehetbauer. Er zählte in der Barockzeit zu den meist bezahlten Gesangsstars, soll durch seinen Gesang sogar den spanischen König von der Depression geheilt haben. Diese Charaktereigenschaft veranlasste den gefeierten Librettisten E. Scribe (u.a.) zu der heiteren, aber auch spannenden Handlung der Oper.)

    Näheres hier

  • Sa
    26
    Aug
    2023

    Operngala

    mit Sieglinde Zehetbauer, Sopran, Andreas Hörl, Bass,                 Thomas Hartmann, musikalische Leitung

    Näheres erfahren sie demnächst, bzw. aus der Presse.

  • So
    29
    Okt
    2023
    17 UhrChristuskirche Prien am Chiemsee
    Kirchenkonzert der Kantorei Prien in der Christuskirche Prien, mit Streichquartett und Solisten, 
    Musikalische Leitung: Sieglinde Zehetbauer
    Näheres siehe: www.kantorei-prien.de

Audio

Videos

„Czardas“, Fledermaus, J.Strauss

Augsburg Neujahrskonzert 2017
Hier


„Ach ich fühls“, Zauberflöte, W.A.Mozart

Studioaufnahme Mozarteum
Hier


„Chi il bel sogno di Doretta“, La Rondine, G.Puccini

Aufnahme auf der Probebühne der Oper München 2015
Hier


„Panis angelicus“, C.Franck

Liveübertragung im Fernsehen
Hier


„Agnus Dei“, aus dem Requiem von Haydn

Liveübertragung im Fernsehen
Hier


Weiteres finden sie unter:

 

Video-channel Sieglinde Zehetbauer, YouTube

Hier

 

Fachpartien Oper / Operette

Photo: Kai Neunert
Photo: Kai Neunert

Hier finden sie eine Auflistung der Opern – und Operettenpartien, mit der sie Sieglinde Zehetbauer bisher auf der Opernbühne mit Orchester erleben konnten.

Anfragen richten Sie bitte an:  mail

Oper

Italienisch

„Figaros Hochzeit“ (Graefin), W.A.Mozart (italienische Sprache)

„Il re pastore“ (Aminta), W.A.Mozart (italienische Sprache)

„Don Giovanni“ (Donna Anna), W.A.Mozart (ital.Sprache)

Französisch

„Carmen“ (Micaela), G.Bizet (französische Sprache)

Englisch

„Treemonisha“, S.Joplin (engl. / dt.)

Tschechisch

„Rusalka“ (1.Meerjungfrau), A.Dvorák (in Ausschnitten) (tschechische Sprache)

Deutsch
  • Scherz, List und Rache (Scapine), Max Bruch (deutsche Sprache)
  • La part du diable / Dem Schelm die Hälfte (Carlo Broschi), D.F.E.Auber (deutsche und italienische Sprache)
  • „Die Entführung aus dem Serail“ (Konstanze), W.A.Mozart (deutsche Sprache)
  • „Zauberflöte“ (Pamina), W.A.Mozart (deutsche Sprache)
  • „Das Rheingold“ (Woglinde), R.Wagner (deutsche Sprache)
  • „Das Geheimnis des Rings“ nach R.Wagner (Sieglinde, Woglinde) (dt.)
  • „Haensel und Gretel“ (Gretel), E.Humperdinck (deutsche Sprache)
  • „Der Freischütz“ (Agathe), C.M.von Weber (deutsche Sprache)
  • „Die sieben Raben“, (Elsbeth), J.Rheinberger (deutsche Sprache)
  • „Die Puppe von Nuernberg“, (Berta die Puppe) A.Adam (deutsche Sprache)
  • „Die Nachtglocke“, (Serafina), G.Donizetti (deutsche Sprache)
  • „Die wandernden Komoedianten“, Paer (dt. Sprache)
  • „Der Schauspieldirektor,“ Devienne, W.A.Mozart – Ausschnitte (dt. Sprache)
  • „Die beiden Schuetzen“, (Karoline), A.Lortzing (deutsche Sprache)
  • „Rumpelstilzchen“, (Müllerstochter & Koenigin), M.B.Bender (dt. Sprache)
  • „Il mondo della luna / Die Welt auf dem Mond“ (Clarice), J.Haydn (dt.Sprache)
  • „Die Mitternachtsstunde“ (Laura) F.Danzi (deutsche Sprache)
  • „Hieronymus Knicker“ (Henriette), C.D.von Dittersdorf (dt.Sprache)
  • „Aschenputtel“ (Aschenputtel), N.Isouard (dt.Sprache)
Welturaufführungen:
  • „Brandner Kasper“ (Ambra), Ch.Auer (bayrische Sprache)
  • „Giunio Bruto“ („Sesto“) Cesarini, Caldara, Scarlatti (ital. Sprache)

Vor dem Fachwechsel Mezzosopran / Sopran:

  • „Figaro`s Hochzeit“ (Marzellina), W.A.Mozart (italienische Sprache)
  • „Historia di Jephte“ (Jephte), G.Carissimi (italienische Sprache)
  • „L`incoronazione di Poppea“ (Ottavia), Cl.Monteverdi (ital. Sprache)
  • „Momo und die Zeitdiebe“ (Liliana), M.Lothar (deutsche Sprache)

Operette

  • „Csardasfuerstin“ (Stasi, Sylva) (dt. Sprache)
  • „Orpheus in der Unterwelt“ (Goettin Diana), J.Offenbach (dt.Sprache)
  • „Jedermann“ (Glaube, Schuldknechts Weib), R.Mayer – Kleeblatt
  • „Fledermaus“ (Rosalinde) (in Ausschnitten), Strauss
Cookie Consent mit Real Cookie Banner